solufind übernimmt zusätzlich Patienten App bei Let’s Guide

Neben den Bestehenden Konnektoren verantwortet solufind in dem Projekt die Anbindung der sekundären und tertiären Prozessen und ermöglicht hier die Interaktion der Nutzer mit bespielsweise Küchen (Im Rahmen von Essensbestellungen und Zusatzverkäufen), dem FM (durch die Möglichkeit von Störungsmeldungen), Qualitätsmanagement (Zufriedenheitsbefragungen und Beschwerden) und vielen anderen Bereichen.

Let’s Guide
Die Plattform für meine Gesundheitsdaten
Die vieldiskutierte, für alle Versicherten zugängliche elektronische Gesundheitsakte ist derzeit noch Theorie. Sie soll aber schon sehr bald eine zentrale Rolle bei der Patientenversorgung im deutschen Gesundheitswesen spielen.
Erklärtes Ziel ist es, alle Akteure, also nicht nur Krankenhäuser, sondern auch niedergelassene Ärzte, Psychotherapeuten, Apotheken, Krankenkassen und natürlich die im Mittelpunkt stehenden Patienten nutzenstiftend zu vernetzen. Dabei muss die volle Souveränität der Patienten über ihre persönlichen Daten gewährleistet sein.
In diesem Bereich haben bisher vorwiegend Kostenträger wie das AOK-Gesundheitsnetzwerk, TK-Safe und Vivy Angebote aufgebaut. Jetzt folgen gemeinnützig orientierte Akteure mit Angeboten zur Verwaltung und Vernetzung von Gesundheitsdaten.
Eine Gruppe aus katholischen Krankenhäusern und Partnern aus der Industrie ist unter Federführung der Abteilung Krankenhäuser des Diözesan-Caritasverbandes Köln (DiCV) aktuell dabei, mit Let’s Guide eine umfassende Plattform aus dem Kreis der gemeinnützigen Leistungserbringer zu entwickeln und umzusetzen.
Die Patienten können Let’s Guide zur Verwaltung ihrer vollständigen Gesundheitsdaten nutzen.
Gleichzeitig soll mit der neuen Plattform die Qualität der medizinischen Versorgung verbessert und dabei dem Patienten die Souveränität im Umgang mit seinen persönlichen Gesundheitsdaten ermöglicht werden. Zudem sollen die Daten durch strukturierten Austausch und unter strenger Beachtung der Datenschutzvorgaben für die Forschung zur Behandlungsoptimierung und Verbesserung der internen Prozesse im Krankenhaus genutzt werden.